freuen


freuen

* * *

freu|en ['frɔy̮ən]:
a) <+ sich> Freude empfinden:
ich freue mich, dass Sie gekommen sind; sie hat sich über die Blumen gefreut; er freut sich an seinem Besitz; die Kinder freuen sich auf Weihnachten.
Syn.: sich erfreuen (geh.), Gefallen finden, voller Freude sein.
b) <itr.; hat (jmdm.) Freude bereiten:
die Anerkennung wird dich freuen.
Syn.: begeistern, beglücken, entzücken, erfreuen, glücklich machen.

* * *

freu|en 〈V.; hat
I 〈V. tr.〉 Freude bereiten, frohmachen ● es freut mich, ihn, sie; es hat mich sehr gefreut! (erg.: Sie kennenzulernen; Höflichkeitsfloskel beim Abschied ); es würde, sollte mich \freuen, wenn ...; es freut mich sehr, dass ...; es freut mich, zu beobachten, zu hören, zu sehen ...; es freut mich, Sie hier beim Vortrag zu treffen
II 〈V. refl.〉 sich \freuen Freude, Glück empfinden ● sich an jmdm. od. etwas \freuen; sich auf, über jmdn. od. etwas \freuen; sich einer Sache \freuen 〈geh.〉; sich der Sonne, des schönen Wetters \freuen; sich über eine Sache \freuen; er freut sich seines Lebens; ich freue mich, dass du schon kommst; sie kann sich so nett \freuen sie kann ihrer Freude so nett, so gut Ausdruck geben; sie freut sich am Glück anderer; wir \freuen uns schon auf die Ferien; ich habe mich sehr über seinen Besuch gefreut; er kann sich über jede Kleinigkeit \freuen
[<ahd. frewen, frouwen <urgerm. *frawjan, eigtl. „froh machen“; → froh]

* * *

freu|en <sw. V.; hat [mhd. vröuwen, ahd. frewan, zu froh u. eigtl. = froh machen]:
1. <f. + sich> Freude empfinden; voller Freude [u. Fröhlichkeit] über etw. sein:
sich mächtig, aufrichtig f.;
sie kann sich f. wie ein Kind (sich sehr freuen);
(iron.:) da hast du dich zu früh gefreut;
sich seines Lebens f. (sein Leben genießen);
sich an [den] Blumen f. (seine Freude daran haben);
wir freuen uns auf den Ausflug (erwarten ihn freudig);
ich freue mich schon darauf, dich wiederzusehen;
ich freue mich für dich (gönne es dir sehr), dass du die Stelle bekommen hast;
sich mit jmdm. f.;
sich über seinen Erfolg f.;
wir freuen uns, Ihnen helfen zu können.
2. erfreuen, jmdm. Freude bereiten; jmdn. mit Freude erfüllen:
das freut mich [aufrichtig];
es freut mich, dass du gekommen bist;
(iron.:) das freut einen ja denn auch!

* * *

freu|en <sw. V.; hat [mhd. vröuwen, ahd. frewan, zu ↑froh u. eigtl. = froh machen]: 1. <f. + sich> Freude empfinden; voller Freude [und Fröhlichkeit] über etw. sein: sich ehrlich, herzlich, mächtig (ugs.), königlich (sehr), diebisch (verstohlen), im Stillen, aufrichtig f.; sie kann sich f. wie ein Kind (sich sehr freuen); da hast du dich zu früh gefreut (iron.); sich seines Lebens f. (sein Leben genießen); sich an [den] Blumen f. (seine Freude daran haben); das Essen ... Sie schafften es einfach nicht, sich genießerisch daran zu f. (Kronauer, Bogenschütze 39); wir freuen uns auf den Ausflug (erwarten ihn freudig); ich freue mich schon darauf, dich wiederzusehen; ich freue mich für dich, dass du die Stelle bekommen hast (gönne es dir sehr, dass ...); sich mit jmdm. f.; sich über seinen Erfolg f.; ich freue mich [darüber], dass ich in der ersten Mannschaft spielen kann; wir freuen uns, Ihnen helfen zu können. 2. erfreuen, jmdm. Freude bereiten; jmdn. mit Freude erfüllen: das freut mich [aufrichtig]; es freut mich, dass du gekommen bist; „Freut Sie die Politik noch?“ (Basta 7, 1983, 53); (iron.:) das freut einen ja denn auch!

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • freuen — freuen …   Deutsch Wörterbuch

  • Freuen — Freuen, verb. reg. act. welches im Hochdeutschen nur als ein Reciprocum üblich ist, sich freuen, Freude, d.i. einen hohen Grad der angenehmen Empfindungen haben. Ich freue mich, daß du gesund wieder zurück gekommen bist. Sich von Herzen freuen.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • freuen — Vsw std. (8. Jh.), mhd. vröuwen, vröiwen u.ä., ahd. frewen, frouwen, mndd. vrouwen, mndl. vrowen Stammwort. Aus vd. * frawija Vsw. freuen , ein Faktitivum zu froh, also eigentlich froh machen . ✎ Röhrich 1 (1991), 475. deutsch s. froh …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • freuen — V. (Grundstufe) Freude empfinden oder jmdm. Freude bereiten Beispiele: Ich freue mich sehr über dein Geschenk. Wir freuen uns auf die Sommerferien. Das neue Spielzeug freut mein Kind …   Extremes Deutsch

  • freuen — freuen: Das nur dt. Verb (mhd. vröuwen, ahd. frouwen, frewan) ist Bewirkungswort zu dem unter ↑ froh behandelten Adjektiv und bedeutet daher eigentlich »froh machen«. Das gewöhnlich reflexiv für »froh sein« gebrauchte Verb steht transitiv nur bei …   Das Herkunftswörterbuch

  • freuen — entzücken, erfreuen, Freude bereiten/machen, freudig/froh stimmen, fröhlich/glücklich machen; (geh.): beglücken, erbauen, ergötzen. sich freuen sich erfreuen, Freude haben, fröhlich/glücklich sein, Gefallen finden/haben, genießen, jauchzen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • freuen — freu·en; freute, hat gefreut; [Vr] 1 sich (über etwas (Akk)) freuen wegen etwas ein Gefühl der Freude empfinden <sich sehr, ehrlich, riesig freuen>: sich über ein Geschenk, einen Anruf freuen; Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass wir… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • freuen — Sich freuen wie ein Kind: unbefangen, fröhlich, naiv und so recht von Herzen, wie es auch in der Wendung ›Sich freuen mit den Fröhlichen‹ (nach Röm 12,15) zum Ausdruck kommt.{{ppd}}    Auch in vielen anderen sprichwörtlich gewordenen Zitaten wird …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Freuen — 1. Freu dich über einen Sonnenblick, nur selten kommt ein grosses Glück. Span.: Goza tú de tu poco, miéntras busca mas el loco. (Bohn I, 223.) 2. Freue dich, Seel , es kommt ein Platzregen. – Pistor., VII, 62. 3. Freuet euch, meine Sau ist… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • freuen — freu|en ; sich freuen …   Die deutsche Rechtschreibung